Aktuelle Veranstaltungen

An dieser Stelle informieren wir Sie über Lesungen, Veranstaltungen, Büchertische und alles was rund um die «Buchah» passiert.

Trennlinie

Donnerstag, 26.10.2017, 19.30 Uhr

Der Kirschtote

 

Szenische Krimilesung mit Judith Stadlin und Michael van Orsouw
Im Rahmen von «Zürich liest’17»
Nicht einfach eine Lesung. Sondern ein literarischer Event, mit Texten, Erzählungen, Klängen und Nebel.
Drei Menschen sterben kurz hintereinander in der Zuger Altstadt. Ausgerechnet in diesem Stadtteil, wo sommers die Touristen hinströmen. Goran Voltic, sympathischer Standup-Paddle-Lehrer im «Strändli» und seit dem Mordfall von vergangenem Jahr selbsternannter Hilfsermittler, wittert ein Verbrechen. Seine Fantasie schiesst ins Kraut. Goran ermittelt auf eigene Faust – gegen den Willen der Kriminalkommissarin Eva Brandenberg. Dabei findet er heraus: Die Kleinstadt Zug steht nicht nur für die Kirschtorte, sondern in dieser Saison auch für Kirschtote.
«Kirschtote» ist nach «Rötelsterben» der zweite Krimi des Autoren- und Bühnenpaars Judith Stadlin und Michael van Orsouw.

 

Szenische Krimilesung mit Judith Stadlin und Michael van Orsouw

Im Rahmen von «Zürich liest’17»

 

Nicht einfach eine Lesung. Sondern ein literarischer Event, mit Texten, Erzählungen, Klängen und Nebel.

Drei Menschen sterben kurz hintereinander in der Zuger Altstadt. Ausgerechnet in diesem Stadtteil, wo sommers die Touristen hinströmen. Goran Voltic, sympathischer Standup-Paddle-Lehrer im «Strändli» und seit dem Mordfall von vergangenem Jahr selbsternannter Hilfsermittler, wittert ein Verbrechen. Seine Fantasie schiesst ins Kraut. Goran ermittelt auf eigene Faust – gegen den Willen der Kriminalkommissarin Eva Brandenberg. Dabei findet er heraus: Die Kleinstadt Zug steht nicht nur für die Kirschtorte, sondern in dieser Saison auch für Kirschtote.

«Kirschtote» ist nach «Rötelsterben» der zweite Krimi des Autoren- und Bühnenpaars Judith Stadlin und Michael van Orsouw.

Cover Der Kirschtote
Judith Stadlin / Michael van Orsouw
«Der Kirschtote»


Drei Menschen sterben kurz hintereinander in der Zuger Altstadt. Ausgerechnet in diesem Stadtteil, wo sommers die Touristen hinströmen. Goran Voltic, sympathischer Standup-Paddle-Lehrer im «Strändli» und seit dem Mordfall von vergangenem ...

In den Warenkorb CHF 26.80

Trennlinie

Freitag, 27.10.2017, 19.30 Uhr

Augusta Theler – Mit dem Hebammenkoffer um die Welt

 

Augusta Theler und Rebekka Haefeli
Lesung und Gespräch im Rahmen von «Zürich liest’17»
«Geburten in Krisengebieten sind Lichtblicke. Ich empfinde es als riesiges Geschenk, dieses Wunder immer wieder erleben zu dürfen.» Die Walliser Hebamme Augusta Theler bewegt sich in verschiedenen Welten: In der Schweiz arbeitet sie im Spital Thun, unterstützt von moderner Technik, Medikamenten und einem qualifizierten Team. Für das Schweizerische Rote Kreuz und die Deza ist sie aber auch häufig in Krisenregionen im Einsatz. Dort leistet sie unter prekären Umständen professionelle Geburtshilfe und ist weitgehend auf sich gestellt. Das biografische Porträt schildert die Erfahrungen und Herausforderungen, mit denen Augusta Theler konfrontiert ist – und es blickt zurück auf hundert Jahre Hebammenberuf.
Im Gespräch:
Augusta Theler, Hebamme
Rebekka Haefeli, Autorin
Aleš Král, Moderation
Eintritt:
CHF 25.00
Ermässigung:
CHF 20.00

Augusta Theler und Rebekka Haefeli

Lesung und Gespräch im Rahmen von «Zürich liest’17»

 

«Geburten in Krisengebieten sind Lichtblicke. Ich empfinde es als riesiges Geschenk, dieses Wunder immer wieder erleben zu dürfen.» Die Walliser Hebamme Augusta Theler bewegt sich in verschiedenen Welten: In der Schweiz arbeitet sie im Spital Thun, unterstützt von moderner Technik, Medikamenten und einem qualifizierten Team. Für das Schweizerische Rote Kreuz und die Deza ist sie aber auch häufig in Krisenregionen im Einsatz. Dort leistet sie unter prekären Umständen professionelle Geburtshilfe und ist weitgehend auf sich gestellt. Das biografische Porträt schildert die Erfahrungen und Herausforderungen, mit denen Augusta Theler konfrontiert ist – und es blickt zurück auf hundert Jahre Hebammenberuf.

Cover Augusta Theler – Mit dem Hebammenkoffer um die Welt
Haefeli, Rebekka
«Augusta Theler – Mit dem Hebammenkoffer um die Welt»


Die Hebamme Augusta Theler pendelt zwischen verschiedenen Welten: Im Spital Thun wird sie von moderner Technik, Medikamenten und qualifiziertem Personal unterstützt. In Nepal und Haiti, wo sie nach schweren Erdbeben ...

In den Warenkorb CHF 36.00

Trennlinie

Samstag, 28.10.2017, 13.00 Uhr

Gion Battesta Spescha – Adina puspei, Immer wieder

13h, 14h, 15h

Gion Battesta Spescha

im Rahmen von «Zürich liest’17»

ab 9:00 Münstertaler Spezialitäten mit Braida

 

Ab 13 Uhr liest Gion Battesta Spescha zu jeder vollen Stunde aus seinem Gedichtband «Adina Puspei, Immer wieder».

Die 70 Gedichte fallen durch die Einfachheit der Sprache und durch eine grosse Affinität für Einzelheiten auf. So gelingt es dem Autor bedeutende Gedanken so auszudrücken, dass jeder sie verstehen kann. Spescha hat die Gedichte selber ins Deutsche übertragen. Manchmal hält er sich an das romanische Original, manchmal übersetzt er seine Gedichte sinngemäss. Eine Übersetzung könne sich nur am Original annähern, es aber nie ersetzen.

 

 

Eintritt frei, keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

Cover Adina puspei – Immer wieder
Gion Battesta Spescha
«Adina puspei – Immer wieder »


Unsere Landesleute im Unterland überraschen immer wieder mit ihrem Engagement, ihrer Freude und ihrer Identifikation mit der romanischen Sprache und Kultur. Auch der zweisprachige Gedichtband von Gion Battesta Spescha ist ein ...

In den Warenkorb CHF 30.50

Trennlinie

Donnerstag, 16.11.2017, 18.00 Uhr

Aus Hottingen für Hottingen

In unserer Reihe «Aus Hottingen für Hottingen»:

Regula Ehrliholzer

Vernissage «Abheben und Eintauchen II»

Trennlinie

Freitag, 24.11.2017, 19.30 Uhr

Buchvernissage Trotzengel und Schutzteufel

Buchvernissage mit Sturmius Wittschier 

 

Trennlinie

Mittwoch, 29.11.2017, 19.30 Uhr

Was gibt es Neues

Buchbesprechungsabend für Kundinnen und Kunden
Mit Cornelia Schweizer, Heidi Häusler, Delia Huber und Bettina Guhl

 

Trennlinie

Samstag, 02.12.2017, 17.30 Uhr

Kästner im Advent

Wolfram Schneider-Lastin liest