Aktuelle Veranstaltungen

An dieser Stelle informieren wir Sie über Lesungen, Veranstaltungen, Büchertische und alles was rund um die «Buchah» passiert.

Rückblick

Buchvernissage «Azra und Kosmás»

Trennlinie

Buchpräsentation «Tomatenlust»

Trennlinie

«Armstrong-Party» Mäuse feiern die Mondlandung

Trennlinie

Buchvernissage «Die stille Erotik der Melancholie»

Trennlinie

Moesie & Pusik - Lewinsky und Schönholzer bringen alles durcheinander

Trennlinie

Judith Schalansky liest aus «Verzeichnis einiger Verluste»

Trennlinie

Mirko Beetschen liest aus «Bel Veder»

Trennlinie

Unter dem Motto «Hottinger Powerfrauen» liest Alice Grünfelder aus «Die Wüstengängerin»

Trennlinie

Hottinger Powerfrauen – Barbara Bleisch und Dana Grigorcea: Kurzlesungen und Gespräch

Trennlinie

Unter dem Motto «Hottinger Powerfrauen» liest Barbara Geiser «Wenn du gefragt hättest, Lotta»

Trennlinie

Unter dem Motto «Hottinger Powerfrauen» liest Shelley Kästner aus «Jewish Roulette»

Trennlinie

Rolf Hermann liest aus «Flüchtiges Zuhause»

Trennlinie

Lesung Katja Alves »Vier Freundinnen auf dem Reiterhof«

Trennlinie

Regenbogenfisch

Trennlinie

Buchtaufe Wanderwelt Val Müstair

Trennlinie

Lesung Dana Grigorcea "Die Dame mit dem maghrebinischen Hündchen"

Trennlinie

Eleonore Frey

Trennlinie

Valentins-Apéro

Trennlinie

Ein Abend mit André Vladimir Heiz

Trennlinie

Kästner zum Advent

Trennlinie

Was gibt es Neues

Trennlinie

Aufbruch einer Stadt

Trennlinie

Trotzengel und Schutzteufel

Trennlinie

Gion Battesta Spescha

Trennlinie

Augusta Theler – Mit dem Hebammenkoffer um die Welt»

Trennlinie

Der Kirschtote

Trennlinie

Lesung und Gespräch mit Dorothee Degen-Zimmermann und Paul Richener

Trennlinie

Buchpremiere »Wer findet den Schatz?« mit Frank Kauffmann

Trennlinie

Lese-Performance Amsél

Trennlinie

Lesung Leonhard Horowski

Trennlinie

Buchvernissage Schalmeien

Trennlinie

Lesung Kathy Zarnegin "Chaya"

Trennlinie

Büchertisch am Tag des jüdischen Buches

Trennlinie

Charles Lewinsky liest "Der Teufel in der Weihnachtsnacht"

Trennlinie

Tag der offenen Adventstüre

Trennlinie

Zürich liest | Musikalische Tschechow-Knipper-Lesung von und mit Wolfram Schneider-Lastin

Trennlinie

Zürich liest | Barbara Piatti: Berühmte Reisende auf ihrem Weg durch die Schweiz

Trennlinie

Zürich liest | Krimi-Lesung mit Esther Pauchard

Trennlinie

Buchvernissage "Tausend Dummheiten"

Trennlinie

Buchpräsentation "Abschied von China"

Trennlinie

Trennlinie

Mittwoch, 23.10.2019, 19.30

Zürich liest | Wallisärtiitscher Abend mit Autor und Performer Rolf Hermann

Mit einem untrüglichen Gespür für die absurden Abgründe unseres Daseins erzählt der «Gebirgspoet» Rolf Hermann seine haarsträubenden Geschichten, treibt seine aberwitzigen Wortspiele und lässt immer wieder auch kurze Momente überraschender Zärtlichkeit aufblitzen. Im Dialekt und auf Hochdeutsch.

In seinem ersten Spoken-Script-Band «Das Leben ist ein Steilhang» versammelt Rolf Hermann witzige und aberwitzige Texte. Pointenreiche Kürzest- und Kurzgeschichten prallen auf zärtlich-absurde Laut- und Liebesgedichte. Dadaistisch anmutende Frauen- und Männerlisten gesellen sich zu brachialen Sagen und rasanten Slam-Texten. Hommagen an Ernst Eggimann und Ernst Jandl stehen wie selbstverständlich neben einer Reihe von Familienporträts, die abstruser kaum sein könnten.

Mit schelmischem Humor widmet sich Rolf Hermann dem alltäglichen Wahnsinn. Herausgekommen ist ein vielgestaltiges und äusserst vergnügliches Buch. Und weil das Walliserdeutsche nicht gerade eine Weltsprache ist, können die meisten sprachlichen Steilhänge gleich zweimal erklommen werden.

 

 

 

© Valérie Giger

 

 

Cover Das Leben ist ein Steilhang
Hermann, Rolf
«Das Leben ist ein Steilhang»


Ein amerikanischer Student schreibt an einer Dissertation über den Lötschentaler Dialekt und gelangt in einem Karaoke-Bistro zu einer überraschenden Einsicht. Ein fernsehsüchtiges Hobbyschafzüchter-Ehepaar entdeckt auf der Schafweide die Erotik des ...

In den Warenkorb CHF 26.00

Trennlinie

Donnerstag, 24.10.2019, 19.30

Zürich liest | Auf den Spuren der Wäscherin Stephanie – Benedikt Meyer «Nach Ohio»

1891 wandert die erst 19-jährige Stephanie Cordelier aus der Region Basel in die USA aus. Aus ärmlichen Verhältnissen stammend – die Mutter ernährt als Wäscherin die Familie, der Vater ist Alkoholiker – erhofft sie sich in der Neuen Welt ein besseres Leben. In Ohio lernt sie in der aufstrebenden Kleinstadt Defiance den amerikanischen Alltag kennen. Sie wird Dienstmädchen bei einer Ärztefamilie, beginnt, sich heimisch zu fühlen, und ist stolz, ihrer Mutter regelmässig Geld schicken zu können. Dann wendet sich das Schicksal gegen sie. Doch Stephanie hat gelernt zu kämpfen.

125 Jahre später beschliesst ihr Urenkel, ihrer Geschichte nachzugehen. Mit einem Containerschiff reist er über den Atlantik und mit dem Fahrrad nach Ohio, um vor Ort herauszufinden, was Stephanie Cordelier wirklich erlebt hat.

 

 

© Corinne Kramer

Cover Nach Ohio
Meyer, Benedikt
«Nach Ohio»


Das mutige Leben der Urgrossmutter 1891 wandert die erst 19-jährige Stephanie Cordelier aus der Region Basel in die USA aus. Sie erhofft sich in der Neuen Welt ein besseres Leben. In ...

In den Warenkorb CHF 35.00

Trennlinie

Freitag, 25.10.2019, 19.30

Zürich liest | Eine Reise in die Klimazukunft – Gespräch mit Christoph Keller und Marcel Hänggi

Zwei Journalisten, zwei Bücher, DAS Thema: die Klimakrise und wie wir ihr begegnen können. Was kann jeder einzelne, was muss die Politik, was die Wirtschaft tun? Darüber unterhalten sich Christoph Keller («Benzin aus Luft») und Marcel Hänggi («Null Öl. Null Gas. Null Kohle»).

Die Klimastreiks haben geschafft, was bislang noch kein politisches Gipfeltreffen erreicht hat: Die Klimakrise ist in den Köpfen angekommen. Zumindest in sehr vielen Köpfen. Ein Umdenken scheint möglicher denn je. Tatsächlich gibt es unzählige Wege, um nachhaltig, sozial, intelligent in die Zukunft zu schreiten. Christoph Keller führt uns mit seinem Buch «Benzin aus Luft» (Rotpunktverlag 2019) dahin, wo diese Zukunft bereits heute sichtbar wird. Eine Reise an Orte, wo aus Luft Treibstoff gemacht wird, zu grünen Dächern über der Grossstadt, zu Dörfern, die ihre Energie mehr als nur decken. Mit Marcel Hänggi, Initiant der Gletscher-Initiative und Autor des Buchs «Null Öl. Null Gas. Null Kohle. Wie Klimapolitik funktioniert» (Rotpunktverlag 2018) unterhält er sich über die Frage, wie wir in eine bessere, unverbrannte Zukunft schreiten können. Morgen schon, wenn wir nur wollen. – Eine Veranstaltung von Buchhandlung am Hottingerplatz und Rotpunktverlag.

 

 

© Yolanda Fae

 

Cover Benzin aus Luft
Keller, Christoph
«Benzin aus Luft»


Die Klimastreiks haben geschafft, was bislang noch kein politisches Gipfeltreffen erreicht hat: Die Klimakrise ist in den Köpfen angekommen. Zumindest in sehr vielen Köpfen. Ein Umdenken scheint möglicher denn je. Tatsächlich ...

In den Warenkorb CHF 25.00

Trennlinie

Samstag, 26.10.2019, 17:00

Zürich liest | Blaues Blut. Michael van Orsouw erzählt royale Geschichten aus der Schweiz

Die Schweiz hat keine Königinnen und Könige. Und doch gibt es viele Fans des Royalen in der Schweiz. Michael van Orsouw hat 13 königliche Geschichten aus der Schweiz der letzten 250 Jahre ausgegraben und erzählt sie leichtfüssig und spannend. Reportagen aus einer Glückspost von anno dazumal.

Besitzt die Schweiz einen besonders innigen Bezug zu Königinnen und Kaisern, gerade weil sie nie welche hatte? Der Historiker Michael van Orsouw erzählt 13 royale Geschichten, die sich in den letzten gut 200 Jahren in der Schweiz abgespielt hatten. Er beschreibt in leichtfüssiger Art die Euphorie der Eidgenossen und ihr Interesse am Schicksal der gekrönten Häupter, die das Land besuchten: dem inkognito reisenden Kaiser Joseph von Österreich, dem Schweiz-Fan Zar Alexander von Russland, dem Schiller-Verehrer Ludwig von Bayern und der berühmtesten Touristin, Queen Victoria. Ob traurig wie der Leichenzug von Elisabeth «Sissi» von Österreich, tragisch wie der Unfall Astrids von Belgien oder spektakulär wie der Waffenkauf Haile Selassies: Schillernd ist der historische Boulevardstoff allemal. Eingebettet in die Zeitumstände, geht das Buch den Rändern nach, es schildert nicht nur die bekannten Geschichten, sondern fördert viele unbekannte Details zutage.

 

 

Cover Blaues Blut
van Orsouw, Michael
«Blaues Blut»


Besitzt die Schweiz einen besonders innigen Bezug zu Königinnen und Kaisern, gerade weil sie nie welche hatte? Der Historiker Michael van Orsouw erzählt 13 royale Geschichten, die sich in den ...

In den Warenkorb CHF 42.00