Ein Leben für die Avantgarde
Die Geschichte von Gabriële Buffet-Picabia

Trennlinie

01.09.2021

Les Inrockuptibles September 1908: Die 27-jährige Gabriele Buffet - Musikerin, Freigeist und als Feministin ihrer Zeit weit voraus - trifft auf Francis Picabia, einen erfolgreichen jungen Maler mit skandalträchtigem Ruf. Francis möchte neue Wege einschlagen in der Kunst, Gabriele will mit gesellschaftlichen Konventionen brechen. Sie wird zur »Frau mit dem erotischen Gehirn«, der die Männer zu Füßen liegen, unter ihnen Marcel Duchamp und Guillaume Apollinaire. Von Paris über New York, Berlin, Zürich und Barcelona bis Saint-Tropez inspiriert Gabriele die Wegbereiter der modernen Kunst. Claire und Anne Berest, ihre beiden Urenkelinnen, haben die Geschichte von Gabriele recherchiert und in diesem hinreißenden Porträt aufgeschrieben.

Eine Trenninie

Alle Buchtipps in der Kategorie: Biografien