Smaragdgrün

Trennlinie

04.01.2011

Die romantische Geschichte von Gwendolyn und Gideon, die beide ein geerbtes Zeitreise-Gen besitzen, mit dem sie in die Vergangenheit reisen können, geht spannend weiter. Gwendolyn, die Hauptfigur, ist sechzehn Jahre alt. Ihre beste Freundin Leslie ist in manchen Situationen sehr hilfreich, weil sie sehr gerne im Internet recherchiert und Gwendolyn auch in schweren Zeiten beisteht. Durch viele unerwartete Wendungen kommt es zu einem romantischen Schluss. Ich habe diese Trilogie sehr ins Herz geschlossen und oft konnte ich die Bücher nicht mehr aus der Hand legen. Mich faszinierte, dass Kerstin Gier in einer unglaublich witzigen, aber auch romantischen Art schreibt. Ich finde es auch sehr schön, dass es sich bei «Rubinrot», «Saphirblau» und «Smaragdgrün» um Zeitreise Fantasy-Romane handelt. In einem Interview sagte Gier, der Einfall mit den Zeitreisen komme eigentlich vom Verleger, aber die Idee einen Mix aus Komödie, Fantasy und Zeitreisen zu gestalten, stamme von ihr. Ich empfehle diese Trilogie sehr, weil es ein unbeschreiblich schönes Erlebnis ist, diese Bücher zu lesen.

Eine Trenninie

Alle Buchtipps in der Kategorie: Kinder- und Jugendbücher