Späte Familie

Trennlinie

13.09.2005BETTINA SPOERRI

Die Autorin selbst nennt ihren neuen Roman ein «drama mischpachti», ein Familiendrama. Das umfangreiche Buch, das im April auf Iwrith in Israel und nun in der deutschen Übersetzung von Mirjam Pressler erschienen ist, schildert eine Trennung, die mehrere Familien in Mitleidenschaft zieht. Nur hie und da macht sich der Nahostkonflikt direkt bemerkbar, doch präsent ist er immer, wenn auch nicht auf einer plakativen, sondern hintergründigeren und tiefgreifenderen Ebene. Ella, eine erfolgreiche Archäologin, verlässt nach sieben Jahre zunehmend qualvoller Ehe ihren Mann Amnon, ebenfalls ein Archäologe; ein zermürbender Machtkampf um den gemeinsamen, neun Jahre alten Sohn Gili entbrennt. Die Auseinandersetzung verunsichert die anfangs fest zur Trennung entschlossene Ella und lässt sie in eine tiefe Krise rutschen. Nur langsam rappelt sie sich wieder auf und verliebt sich schliesslich, hin und her gerissen zwischen leidenschaftlichen Gefühlen und Vernunftargumenten, in einen anderen Mann. Dieser ist allerdings auch bereits Vater, und als die beiden kurzentschlossen in eine gemeinsame Wohnung ziehen, kommt es zu Eifersuchtsszenen und gegenseitigen Verletzungen, bevor alle Beteiligten – auch die früheren Ehepartner, die drei Kinder aus den verschiedenen Ehen sowie die Eltern von Ella – langsam lernen, mit der veränderten Situation umzugehen. Der Roman ist in einem atemlosen Ton geschrieben, der die Verunsicherung der Figuren, ihre gehetzte Suche nach Halt und ihre Verletzlichkeit spiegelt; scheinbare Nebensächlichkeiten enthüllen ihre Bedeutsamkeit, kleine Gesten werden zu Seismografen der Verstörung. Schon wird «Späte Familie» als letzter Teil der grossen Trilogie von Zeruya Shalev gehandelt, zu der «Liebesleben» und «Mann und Frau» gezählt werden. Ob nicht noch ein viertes Buch dazu kommt, in dem sich die israelische Schriftstellerin mit ihrem sprachlichen Skalpellmesser menschlichen Beziehungen in Familien und Ehen nähert, ist allerdings noch lange nicht sicher.

Eine Trenninie

Alle Buchtipps in der Kategorie: Romane & Erzählungen