Unsterbliches Blau / Bleu immortel
Reisen nach Afghanistan/Voyages en Afghanistan

Trennlinie

16.02.2004BETTINA SPOERRI

Die beiden Journalistinnen, Autorinnen und Fotografinnen Annemarie Schwarzenbach und Ella Maillart fuhren 1939 mit einem Ford durch den Balkan, die Türkei und den Iran nach Afghanistan. Nach dem Zweiten Weltkrieg, Anfang der 50er Jahre, liess sich der Autor und Fotograf Nicolas Bouvier von Ella Maillart ihre Route zeigen und fuhr – in einem Fiat Topolino – mit seinem Freund Thierry Vernet auf beinahe demselben Weg nach Afghanistan und weiter in den Fernen Osten. Der neue Fotoband aus dem Scheidegger & Spiess-Verlag vereint die Text- und Bilddokumentationen der beiden so unterschiedlichen Reiseteams, die sich durch die Zusammenstellung von Schwarz-Weiss-Fotografien und ausgewählten Textausschnitten aus Tagebüchern oder Reportagen der drei Schweizer Reiseschriftstellerinnen und -schriftsteller zu einer eindrücklichen Komposition verdichten. In ihren Texten, die alle konsequent in Deutsch und in Französisch (der Muttersprache von Ella Maillart und Nicolas Bouvier) dargeboten werden, reflektieren die Reisenden über die so anderen Kulturen und Lebensverhältnisse, aber auch über ihre Sehnsüchte nach der Ferne – und ihre Ernüchterungen. Aus der Warte von heute, einem zeitlichen Abstand von bald siebzig respektive fünfzig Jahren, sind die in dem Band versammelten Fotografien und Texte aber auch Zeugnisse einer untergegangenen orientalischen Welt.

Eine Trenninie

Alle Buchtipps in der Kategorie: Sachbücher