Aktuelle Veranstaltungen

An dieser Stelle informieren wir Sie über Lesungen, Veranstaltungen, Büchertische und alles was rund um die «Buchah» passiert.

Trennlinie

Donnerstag, 25.10.2018, 19:30 Uhr

Unter dem Motto «Hottinger Powerfrauen» liest Shelley Kästner aus «Jewish Roulette»

Sind Sie jüdisch? Sind Sie es nicht? Sind Sie sicher? Die jüdische Identität gibt es nicht. Es gibt unzählige Abstufungen davon, wie man jüdisch sein kann. 

 

Shelley Kästners Interviewbuch «Jewish Roulette. Vom orthodoxen Atheisten bis zum jüdischen Erzbischof» (Salis Verlag) zeigt die vielseitigen Facetten der ererbten, angenommenen oder verloren gegangenen Zugehörigkeit zum Judentum. 
In «Jewish Roulette» wird eine grosse Bandbreite vielseitiger, spannender, humorvoller und nachdenklicher Lebensgeschichten von 14- bis zu 88-Jährigen präsentiert.

 

Moderator: Michael Guggenheimer

 


 

Copyright: Thomas Raschle

Cover Jewish Roulette
Kästner, Shelley
«Jewish Roulette»


Sind Sie jüdisch? Sind Sie es nicht? Sind Sie sicher?   Die jüdische Identität gibt es nicht. Es gibt unzählige Abstufungen davon, wie man jüdisch sein kann. Shelley Kästners Interviewbuch »Jewish Roulette« ...

In den Warenkorb CHF 34.00

Trennlinie

Freitag, 26.10.2018, 19:30 Uhr

Unter dem Motto «Hottinger Powerfrauen» liest Barbara Geiser «Wenn du gefragt hättest, Lotta»

Barbara Geiser liest aus «Wenn du gefragt hättest, Lotta». (edition bücherlese)

Die Bemerkung der alten Frau lässt Lotta keine Ruhe: Luise, Lottas Grossmutter, sei als junge Frau aus Gletschen verschwunden und nie mehr dorthin zurückgekehrt. Das erfährt Lotta zufällig an deren Beerdigung im Bergdorf. Was hat Luise ihr verschwiegen und weshalb? Und was war in Gletschen geschehen? Lotta war bei Luise aufgewachsen. All die Jahre dachte sie, sie hätten sich nahegestanden. Lotta macht sich auf Spurensuche. Sie sammelt Erinnerungen, fragt und hört zu, liest und sucht im Internet, beschäftigt sich mit alten Familienschriften ebenso wie mit DNA-Analysen. Sie folgt Hinweisen bis nach England. Allmählich setzen sich die Teile eines beeindruckenden Lebens zusammen, und Lottas Bild ihrer Großmutter verändert sich. Aber auch Lotta ist nicht mehr dieselbe.
Barbara Geiser legt mit ihrem ersten Roman eine vielstimmige Geschichte vor, in der Vergangenheit und Gegenwart raffiniert ineinanderfliessen und sich Rhythmen und Klangfarben zu einer kraftvollen Sprache verbinden.

 

Copyright: Sabina Bobst

Cover Wenn du gefragt hättest, Lotta
Geiser, Barbara
«Wenn du gefragt hättest, Lotta »


Die Bemerkung der alten Frau lässt Lotta keine Ruhe: Luise, Lottas Großmutter, sei als junge Frau aus Gletschen verschwunden und nie mehr dorthin zurückgekehrt. Das erfährt Lotta zufällig an deren ...

In den Warenkorb CHF 34.00

Trennlinie

Samstag, 27.10.2018, 17:00 Uhr

Hottinger Powerfrauen – Barbara Bleisch und Dana Grigorcea: Kurzlesungen und Gespräch

 

Barbara Bleisch liest aus «Warum wir unseren Eltern nichts schulden» (Hanser Verlag) und Dana Grigorcea liest aus «Die Dame mit dem maghrebinischen Hündchen» (Dörlemann Verlag). Die Philosophin Barbara Bleisch und die Autorin Dana Grigorcea befragen sich anschliessend gegenseitig zu ihren Büchern.

 

Copyright: Mirjam Kulka


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright: Ayse Yavas

Cover Warum wir unseren Eltern nichts schulden
Bleisch, Barbara
«Warum wir unseren Eltern nichts schulden»


Die Philosophin und Moderatorin Barbara Bleisch zeigt, wie Philosophie helfen kann, das Verhältnis zwischen Kindern und Eltern zu klären. Wie oft soll ein erwachsener Sohn seine Mutter besuchen? Muss sich eine ...

In den Warenkorb CHF 27.50

Trennlinie

Sonntag, 28.10.2018, 19:30 Uhr

Unter dem Motto «Hottinger Powerfrauen» liest Alice Grünfelder aus «Die Wüstengängerin»

Alice Grünfelder liest aus «Die Wüstengängerin». (edition 8) Zwei Frauen in der Wüste ohne Wiederkehr: Die Studentin Roxana ist auf der Suche nach den buddhistischen Traditionen des uigurischen Volkes; die Entwicklungshelferin Linda hat zwanzig Jahre später den Auftrag, in Xinjiang Brunnen zu bauen und Bäume zu pflanzen. Vor dem Hintergrund der politischen Unruhen im Nordwesten Chinas verstrickt sich das Schicksal dieser eigenwilligen Frauen. Präzise und authentische Beschreibungen machen die Seidenstrasse in ihrer herben Schönheit lebendig.

 

 

Copyright: Mine Dal

Cover Die Wüstengängerin
Grünfelder, Alice
«Die Wüstengängerin »


Die Sinologiestudentin Roxana reist Anfang der 1990er Jahre die Seidenstrasse entlang, um noch unbekannte buddhistische Höhlenmalereien in der Provinz Xinjiang im Nordwesten Chinas zu erforschen. Sie will zeigen, ...

In den Warenkorb CHF 28.00